25. September 2018

In der Nacht ausgelöster Heimrauchmelder

Bad Nenndorf. Kurz nach Mitternacht hatten Bewohner eines Mehrfamilienhauses das Piepen eines Rauchmelders aus einer anderen Wohnung gehört und die Feuerwehr informiert. Die Integrierte Regionalleitstelle Schaumburg/Nienburg alarmierte daraufhin die Feuerwehr Bad Nenndorf.

Vor Ort war außer des lauten Piepens nichts wahrnehmbar. Kein Brandgeruch war zu riechen, kein Rauch und keine Flammen zu sehen. Allerdings reagierte niemand auf das Klingeln und Klopfen an der Wohnungstür.

Da sich die Wohnung in der obersten Etage des Hauses befand, wurde die Lage auch über die Drehleiter erkundet. Dabei wurde die Bewohnerin endlich wach und öffnete ein Fenster. Es handelte sich um einen Fehlalarm.