19. Januar 2018

Anspruchsvolle Ausbildung für Drehleitermaschinisten

Bad Nenndorf. Im Feuerwehrhaus der Feuerwehr Bad Nenndorf ist eine moderne Drehleiter stationiert. Mit diesem Fahrzeug ist es beispielsweise möglich, Menschen aus brennenden Häusern zu retten. Die Maschinisten müssen ihr Fahrzeug daher sicher beherrschen und bedienen können. Dieses kann nur durch eine intensive und qualitativ hochwertige Ausbildung erreicht werden.

Die Drehleitermaschinisten führen daher regelmäßige Ausbildungsdienste durch. Kern der Ausbildung ist die sogenannte HAUS-Regel. In dieser sind die Grundsätze für das schnelle und sichere Aufstellen des Fahrzeuges enthalten.

Die HAUS-Regel vereint die wichtigsten Grundsätze miteinander. Die einzelnen Buchstaben stehen für: Hindernisse, Abstand, Untergrund und Sicherheit. Die Regel ist bewusst einfach gehalten und definiert doch alle erforderlichen Maßnahmen, um die Drehleiter auch im Ernstfall sicher aufstellen zu können.

Nach einer theoretischen Einweisung in die Einsatzgrundsätze folgten praktische Übungen. An verschiedenen Objekten in Bad Nenndorf trainierten neun Maschinisten den Umgang mit der Drehleiter. Die Ausbilder verlangten den Feuerwehrleuten einiges ab. Verschiedene Techniken und Taktiken mussten angewandt werden, um die Ziele zu erreichen.

Das Fazit des Zugführers Bernd Schröder war durchweg positiv. Die Maschinisten haben die ihnen gestellten Aufgaben erfüllt. Sie beherrschen die Technik und auch die taktischen Grundsätze, sodass im Ernstfall die Menschenrettung schnell durchgeführt werden kann.