25. April 2018

Pkw prallt gegen Baum und gerät in Brand

Horsten, 13.06.2011. Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Kreisstraße zwischen Ohndorf und Horsten ist am Pfingstmontag eine Frau ums Leben gekommen. Der Opel Corsa prallte gegen einen Baum und geriet sofort in Brand. Herbei geeilte Ersthelfer konnten die Fahrerin, die im Wagen eingeklemmt war, leider nicht befreien.

Foto zur NachrichtEin aus Richtung Horsten kommender Kleinwagen geriet aus bislang unklarer Ursache von der Fahrbahn und prallte frontal gegen einen Baum. Die Wucht der Aufpralls war so stark, dass der Motor aus der Verankerung gerissen wurde und der Wagen in Brand geriet. Ersthelfer schafften es noch, den Beifahrer aus dem Fahrzeug zu ziehen. Rettungsversuche bei der Fahrerin scheiterten jedoch an der großen Hitze und der stark verformten Karosserie. Auch durch den Kofferraum war eine Rettung nicht möglich, da sich die Klappe nicht öffnen ließ.

Beim Eintreffen der Feuerwehren aus Bad Nenndorf, Horsten, Ohndorf, Haste und Rodenberg stand der Pkw schon in Vollbrand und das Feuer hatte auf das trockene Gras im Straßengraben übergegriffen. Ein Trupp vom Bad Nenndorfer Tanklöschfahrzeug hatte die Flammen schnell unter Kontrolle und gelöscht. Für die Frau im Pkw kam jedoch jede Hilfe zu spät.

Der Rettungsdienst kümmerte sich während der Löscharbeiten um den schwer verletzten Beifahrer. Nach der Erstversorgung im Rettungswagen flog ihn ein Rettungshubschrauber in die Medizinische Hochschule (MHH) nach Hannover.

Während der Unfallaufnahme durch die Polizei sicherte die Feuerwehr die Unfallstelle ab. Im Anschluss bargen sie die Fahrerin mit hydraulischen Rettungsgeräten aus dem ausgebrannten Wrack. Nach der Reinigung der Straße rückte die Feuerwehr wieder ein.

Im Einsatz waren mehr als 80 Feuerwehrleute. Dazu kamen Rettungdienst, Polizei und die Unfallforschung der MHH.