17. November 2018

Löschzug Ost und DLRG proben Eisrettung

Kreuzriehe. Zusammen mit der Bad Nenndorfer Ortsgruppe der DLRG haben die Feuerwehren des Löschzugs Ost in Kreuzriehe die Eisrettung geprobt. Hierbei kam auch ein spezielles Eisrettungsboot der DLRG zum Einsatz.

Kaum hat sich bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt eine Eisschicht auf Teichen und Seen gebildet, wagen sich unvorsichtige Mitbürger bereits auf das dünne Eis. Nicht selten gibt das Eis nach und eine Person bricht ein. In diesen Fällen gilt es schnell zu handeln, da bereits nach wenigen Minuten im kalten Wasser die Kräfte erlahmen. Die Feuerwehren proben daher immer wenn sich die Gelegenheit bietet, die Eisrettung auf dem Kreuzrieher Teich.

In diesem Jahr war auch die Bad Nenndorfer Ortsgruppe der DLRG mit von der Partie. Unterstützt von den Feuerwehren begaben sich zwei mit wasserdichten Anzügen gekleidete Retter mit einem speziellen Rettungsboot auf das Eis. Die Feuerwehren sicherten Boot und Retter jeweils mit Leinen.

Im Fokus dieses Übungsdienstes der Feuerwehren stand, wie die Retter der DLRG bei ihrem Einsatz unterstützt und gesichert werden können.

An dieser kalten Übungseinheit nahmen neben der DLRG die Feuerwehren Helsinghausen/Kreuzriehe, Riehe und Waltringhausen teil.