23. Oktober 2018

Anstieg der Einsätze

Hohnhorst, 17.02.2018 (von Niklas Heufers) | Das stürmische Jahr 2017 sorgte auch in Hohnhorst für einen Anstieg von Einsätzen. So rückten die Kameradinnen und Kameraden zu mehreren umgestürzten Bäumen und überschwemmten Kellern aus. Insgesamt wurde die Feuerwehr Hohnhorst zu 13 Einsätzen gerufen, darunter fünf Brandeinsätze.

Leider endete das Jahr mit einem schweren Verkehrsunfall auf der B442 in Haste, wo eine Person tödlich verunglückte.

Die meisten Einsätze wurden wie gewohnt zusammen mit den Feuerwehren aus Rehren und Haste (Löschzug Nord) abgearbeitet. Dazu wurde bei mehreren Zugübungen die Zusammenarbeit der Feuerwehren im Löschzug Nord weiter ausgebaut, um für Einsätze vorbereitet zu sein.

Den 1. Platz verteidigten die Kameraden aus Hohnhorst bei den Traditionswettbewerben in Haste erneut.

Die Kinderfeuerwehr, unter Leitung von Yvonne Seifert, konnte sich im vergangenen Jahr über zwei Neuzugänge freuen. Fünf Kinder übergab sie an die Jugendfeuerwehr. Die „Löschriesen“ traten bei Wettbewerben an, bauten ihr Wissen in der Ersten Hilfe aus und machten einige Ausflüge. Bereits jetzt planen die „Löschriesen“ ihr fünfjähriges Bestehen im Jahr 2018.

Gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr Haste erlernten die sechs Jugendlichen aus Hohnhorst in 70 Stunden feuerwehrtechnische Fähigkeiten, welche sie in Wettbewerben und bei Übungen einzusetzen wussten. Zusätzlich wurden 120 Stunden allgemeine Arbeit verrichtet. Ein Höhepunkt war unter anderem das Kreiszeltlager in Rinteln, wo die Kinder besonders viel Spaß hatten.

Ortsbrandmeister Michael Winkler verkündete seinen Rücktritt als Jugendfeuerwehrwart. Das Amt übergibt er nun an Alexander Otto. Dessen Stellvertreter wird Marcel Koop.

Besonders erfreut durfte Ortsbrandmeister Michael Winkler seine erste Beförderung vornehmen. So wurde Michael Rios von ihm zum Feuerwehrmann befördert. Der stellvertretende Gemeindebrandmeister Paul Dylla beförderte im Anschluss die zwei Ortsbrandmeister. So wurde Sven Bock zum ersten Hauptlöschmeister befördert. Michael Winkler ist nun Brandmeister.

Durch den stellvertretenden Leiter des Brandschutzabschnitts Nord, Marc-Hennig Kommerein, wurde Gerald Schaper für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst geehrt.

Zum Abschluss der Versammlung betonte Michael Winkler, dass die in Zukunft geplanten Zusammenschlüsse von Feuerwehren freiwillig sind und nicht zwangsweise zusammengelegt werden.